Radioprogramm

SWR Aktuell

Jetzt läuft

SWR Aktuell am Morgen

06.00 Uhr
SWR Aktuell am Morgen

09.00 Uhr
SWR Aktuell am Vormittag

12.00 Uhr
SWR Aktuell am Mittag

15.00 Uhr
SWR Aktuell am Nachmittag

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR Aktuell Kontext

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR Aktuell Weitwinkel

Polen: Nach der Wahl ist vor der Wahl Red. Und Mod.: Stefanie Jacob Gesprächspartner: Jan Pallokat, Warschau Der amtierende polnische Präsident Andrzej Duda holte am vergangenen Sonntag zwar die meisten Stimmen, für einen Sieg in der ersten Runde der polnischen Präsidentenwahl reichte es jedoch nicht. Jetzt kommt es am 12. Juli zur Stichwahl. Sein liberaler Konkurrent, Warschaus Bürgermeister Trzaskowski, kommt auch in PiS-Hochburgen an. Er wirbt damit, dass er der Kandidat der Veränderung sei, der Hoffnungsträger des liberalen Polens. Jan Pallokat ist unser Korrespondent in Warschau und gibt uns Einblicke in das politische und gesellschaftliche Polen. Er erklärt unter anderem, weshalb die neue Justizreform so umstritten ist, wie mit der Corona-Pandemie umgegangen wird - und weshalb die Wirtschaft trotz allem brummt.

19.30 Uhr
SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Wir informieren Sie über die wichtigsten Ereignisse aus Ihrem Bundesland. SWR Aktuell - Nachrichten für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

20.00 Uhr
Tagesschau

Die Themen des Tages aus Deutschland und der Welt erfahren Sie kompakt zusammengefasst in 15 Minuten. Die erfolgreichste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen hören Sie im Radio und im Live-Stream.

20.15 Uhr
SWR2 Forum

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.03 Uhr
SWR1 Leute

21.30 Uhr
SWR2 Wissen

Die Ulmer Hochschule für Gestaltung - Designer-Schmiede im Wirtschaftswunder Von Hans-Volkmar Findeisen Die Schließung der Ulmer Hochschule für Gestaltung Ende 1968 sei "der größte kulturpolitische Fehler der Nachkriegszeit", befand Lothar Späth als Ministerpräsident Baden-Württembergs. Gegründet von dem Kreis um Inge Aicher-Scholl sollte die Hochschule ein zweites Bauhaus werden und ein Symbol des demokratischen und kulturellen Neubeginns nach dem Zweiten Weltkrieg. Für das Design der Wirtschaftswunderjahre wurde Ulm zur ersten Adresse. Doch 1968 musste die HfG, von linken Studenten in "Karl-Marx-Schule" umbenannt, schließen. Wer war schuld am Ende der legendären Einrichtung? (Produktion 2018)

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR Aktuell Wirtschaft

22.12 Uhr
SWR Aktuell Kontext

22.30 Uhr
SWR Aktuell Weitwinkel

Polen: Nach der Wahl ist vor der Wahl Red. Und Mod.: Stefanie Jacob Gesprächspartner: Jan Pallokat, Warschau Der amtierende polnische Präsident Andrzej Duda holte am vergangenen Sonntag zwar die meisten Stimmen, für einen Sieg in der ersten Runde der polnischen Präsidentenwahl reichte es jedoch nicht. Jetzt kommt es am 12. Juli zur Stichwahl. Sein liberaler Konkurrent, Warschaus Bürgermeister Trzaskowski, kommt auch in PiS-Hochburgen an. Er wirbt damit, dass er der Kandidat der Veränderung sei, der Hoffnungsträger des liberalen Polens. Jan Pallokat ist unser Korrespondent in Warschau und gibt uns Einblicke in das politische und gesellschaftliche Polen. Er erklärt unter anderem, weshalb die neue Justizreform so umstritten ist, wie mit der Corona-Pandemie umgegangen wird - und weshalb die Wirtschaft trotz allem brummt.

23.00 Uhr
ARD Infonacht

Wir informieren Sie über die aktuellen Ereignisse aus Deutschland und der Welt. Außerdem erfahren Sie das Wichtigste aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

00.00 Uhr
ARD Infonacht

Wir informieren Sie über die aktuellen Ereignisse aus Deutschland und der Welt. Außerdem erfahren Sie das Wichtigste aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.