Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Rock et cetera

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Nachrichten

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Andreas Britz, Bellheim Katholische Kirche

06.50 Uhr
Interview

07.00 Uhr
Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interview

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Börse

07.56 Uhr
Sport am Morgen

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Interview

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

08.47 Uhr
Sport am Morgen

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands wird gegründet

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Nachrichten

10.08 Uhr
Lebenszeit

Mehr als Homeoffice? Wie Corona die Arbeitswelt verändert Gäste: Prof. Dr. Anke Hassel, Soziologin, Hertie School of Finance, Berlin Markus Väth, Autor und Coach, Nürnberg Lasse Rheingans, Unternehmer Digital Enabler, Bielefeld Am Mikrofon: Sören Brinkmann Hörertel.: 00800 - 4464 4464 lebenszeit@deutschlandfunk.de

10.30 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

12.00 Uhr
Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Nachrichten

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Nachrichten

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Corso - Kunst & Pop

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Im Dialog

15.52 Uhr
Schalom

Jüdisches Leben heute

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Nachrichten

19.04 Uhr
Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19.09 Uhr
Kommentar

19.15 Uhr
Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Kölner Kongress im Radio Die fabelhafte Welt der Audioerzählungen Von Anna Panknin Produktion: Dlf 2020 Auch der Kölner Kongress, unser Radio-Festival im Kölner Funkhaus, muss dieses Jahr ausfallen. Wir wollen Sie aber nicht bis zum nächsten Jahr auf dem Trockenen sitzen lassen und versorgen Sie schon jetzt mit Gedanken und Gesprächen über das Erzählen im Radio und den kreativen Clash von Wissenschaft und Kunst. Seit drei Jahren beschäftigen wir uns zusammen mit Ihnen, unseren Hörerinnen und Hörern, mit Fragen rund um das akustische Erzählen. Wie weit darf Storytelling gehen, dürfen Autoren die Fakten ihrer Erzähldramaturgie unterordnen und ab wann wird aus Dokumentation Fiktion? Wie erzählen wir in den Medien von der DDR und ist es nicht langsam an der Zeit, neue Narrative für ostdeutsche Geschichten zu finden? Wir beschäftigen uns aber nicht nur theoretisch mit dem Erzählen, sondern bieten auch einiges für die Sinne: zum Beispiel ein Klangkunsthörspiel, das live im Kammermusiksaal aufgeführt wurde und akustisch vom Alltag eines brasilianischen Dorfs zwischen Tradition und Moderne erzählt. Oder eine Reise nach "Wonderworld", wo analoge und digitale Welt akustisch miteinander verschmelzen. Auch wenn wir Sie dieses Jahr nicht zu uns ins Funkhaus einladen können, bringen wir Ihnen das Beste des Kölner Kongresses direkt nach Hause.

20.00 Uhr
Nachrichten

20.05 Uhr
Das Feature

Das Geld der anderen Ein Einkommensexperiment Von Philine Velhagen Regie: die Autorin Produktion: Deutschlandfunk 2020 Einen Monat lang teilt Philine Velhagen das Einkommen mit ihren Freunden, jeder legt Rechenschaft ab über seine Einnahmen und Ausgaben. Man darf gespannt sein, wie lange das gut geht - und ob zumindest im Kleinen gelingt, wovon schon so mancher Weltverbesserer träumte: eine gerechtere Verteilung von Ressourcen, Chancen und Annehmlichkeiten. Schon die Frage, was die anderen verdienen, fu¨hrt zu Empörung. Wir ahnen, was Micha bekommt, Summen kursieren, 10.000? 8.000 EUR? Aber genau nachgefragt hat bisher niemand. Dann der Vorschlag, es einen Monat lang zu teilen: Panik, Entsetzen und Ablehnung bei den einen. Neugier und der Spaß daran, die Gesellschaft zu erforschen und zu verändern, bei den anderen. Zwischen Scham, Neid, verstecktem Zorn und endlosen Fixkostendebatten: Wir erzählen uns, wie es uns dabei ergeht. Woher bemisst sich der Wert unserer Arbeit? Wer fühlt sich als Schmarotzerin? Wer als Gönner? Und ist Geld am Ende vielleicht doch mehr als Geld? Und die Freundschaften, hören sie hier auf - oder fangen sie beim Geld erst wirklich an? Das Geld der anderen

21.00 Uhr
Nachrichten

21.05 Uhr
On Stage

Jens Filser Organic Blues Project Aufnahme vom 10.5.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln Am Mikrofon: Tim Schauen Der Solinger Gitarrist Jens Filser hat Jazz-Gitarre studiert, Blues gespielt, Rock-Feeling und u.a. die Bands von Layla Zoe, Tommy Schneller bereichert, er ist beim Jazz-Festival Montreux aufgetreten und hat Alben anderer Künstler produziert. In seinem Jens Filser Organic Blues Project ergänzt sich sein variables, niemals festgefahrenes aber stets gefühlvolles Spiel mit herausragend schönem Ton bestens mit den Klängen einer Hammond Orgel: funky, balladesk, grooveorientiert.

22.00 Uhr
Nachrichten

22.05 Uhr
Lied- und Folkgeschichte(n)

Das Mädchen und der Wolf Die andalusische Sängerin Amparo Sánchez Von Anke Behlert 2014 veröffentlichte die Musikerin und Sängerin Amparo Sánchez den autobiografischen Roman "La Niña y el Lobo", in dem sie schonungslos von ihrer Jugend in den späten 1980er-und frühen 1990er-Jahren in der Region Granada erzählt. In dieser Phase hat sie Einschüchterung und häusliche Gewalt erlebt. Ihr aktuelles, gleichnamiges Album ist so etwas wie der Soundtrack zu dieser, ihren weiteren Lebensweg stark bestimmenden harten Zeit. In Granada hat sie 1996 auch die Band Amparanoia gegründet. In deren Songs, wie auch in ihren eigenen Stücken, kombiniert Sánchez Einflüsse verschiedener Kulturen und Stilrichtungen wie traditioneller Folklore, Reggae, Rumba, Bolero und Cumbia. Neun der zehn Songs auf "La Niña y el Lobo" sind Coverversionen unter anderem von Mano Negra, Los Lobos und Fernando Rivera. Das Album endet mit Violeta Parras aussagekräftigem "Gracias a la Vida".

22.50 Uhr
Sport aktuell

23.00 Uhr
Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Blue Crime

The Puppet Master Snipers (1/5) Ascension (2/5) Von Gabriel Gatehouse Regie: Neal Razzell Produktion: BBC Radio Current Affairs 2019 Am Mikrofon: Pascal Fischer (Teil 3/5 und 4/5 am 9.5.2020) Er ist einer der schillerndsten und einflussreichsten Persönlichkeiten Russlands, dennoch ist er einer breiten Öffentlichkeit unbekannt: Wladislaw Surkow. Die Geschichte dieses Marionettenspielers führt ins Zentrum dessen, was das verwirrende Russland von heute ausmacht. Surkow erkennt einen Ex-Spion mit Präsidentschaftspotential und verwandelt ihn in einen Weltpolitiker. Er erschafft Oppositionsbewegungen aus dem Nichts und hat die Nachrichtendirektoren der Nation auf Kurzwahl. Milliardäre suchen seinen Rat. Er führt nebenbei sogar einen eigenen kleinen Krieg und steht im Zentrum der Pattsituation zwischen Ost und West. Gabriel Gatehouse, ehemaliger Ukraine Korrespondent der BBC, hatte Zugriff auf ein Dossier durchgesickerter E-Mails von Surkows Kremlbüro. Nach zehnjähriger Berichterstattung über Russland und seine Kriege machte sich Gatehouse auf die Suche nach dem Mann, der die Fäden zieht. Eine Reise - abwechselnd dramatisch, überraschend und surreal, vom Schlachtfeld über das Theater bis zum Kreml selbst. Das Ziel? Die Welt der Alternativen Wahrheiten, in der wir heute leben. Die Serie erhielt im Jahr 2019 den Prix Europa als beste Radio-Investigation. Wir strahlen sie im englischen Original aus.

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Deutschlandfunk Radionacht

Lied & Chanson Liederbestenliste: die Platzierungen im Juli Zu Gast: Sarah Lesch Am Mikrofon: Anna-Bianca Krause Als Kind wollte sie Rockstar-Frisörin werden, tatsächlich macht sie dann aber eine Ausbildung zur Erzieherin, bevor sie mit kaum 20 anfängt, Musikstücke für Kinder- und Jugendtheater zu schreiben, um später dann Liedermacherin zu werden. Sarah Leschs musikalischen Einflüsse reichen von Rio Reiser über Gerhard Schöne bis Metallica. 2012 nennt sie ihr Debütalbum "Lieder aus der schmutzigen Küche", weil sie damals als junge Mutter ihre Songs genau da schreibt und aufnimmt. "Der Einsamkeit zum Trotze" ist nun schon das vierte Album der Chanson-Poetin - und es ist das musikalisch ausgereifteste.

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Nachrichten

03.55 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Nachrichten